Ärzte Zeitung, 27.10.2011

Mehr Pflegebedürftige im Südwesten

STUTTGART (mm). Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Baden-Württemberg hat nach Angaben des Landtag-Sozialausschusses von 210.837 im Jahr 1999 auf 246.038 im Jahr 2009 zugenommen.

Das bedeutet, dass mittlerweile 2,3 Prozent der rund 10,7 Millionen Einwohner des Landes pflegebedürftig sind.

"Der Anstieg ist vor allem durch die zunehmende Alterung der Bevölkerung bedingt", erklärte die Vorsitzende des Gremiums, die Grünen-Abgeordnete Bärbl Mielich.

Danach werden knapp zwei Drittel der Pflegebedürftigen zu Hause durch Angehörige oder von ambulanten Diensten versorgt. Ein Drittel lebt in vollstationären Einrichtungen.

Topics
Schlagworte
Pflege (4526)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »