Ärzte Zeitung, 23.11.2011

Länder sollen bei Pflege Druck machen

KÖLN (iss). Die Bundesländer sollen der Pflegereform noch ihren Stempel aufdrücken und die Bedürfnisse der Patienten in den Fokus rücken.

Das sagte NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) bei der Jahreskonferenz der für Pflege zuständigen Landesminister in Leipzig.

Dort wollen die Minister Eckpunkte beschließen. "Die Länder müssen in Leipzig die richtige Antwort auf die kraftlos gebliebene Vorstellung der Bundesregierung geben."

Steffens kritisierte, dass die Regierung ausgerechnet im "Jahr der Pflege" den Dialog mit den Ländern verweigere.

Topics
Schlagworte
Pflege (4608)
Personen
Barbara Steffens (370)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »