Ärzte Zeitung, 20.12.2011

Bahr: Pflegebeiträge werden weiter steigen

BERLIN (dpa). Auch nach der geplanten Erhöhung des Pflegebeitrags dürfte die Pflegeversicherung für die Beitragszahler in Zukunft teurer werden.

Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) stimmte am Dienstag in Berlin auf höhere Beiträge ein. Auch in den nächsten Jahrzehnten werde es immer wieder finanzielle Entscheidungen geben müssen, sagte er auf einer Mitgliederversammlung des GKV-Spitzenverbands.

"Das ist nicht mit einer Reform zu machen", so Bahr. "Darüber hinaus wird es für weitere Verbesserungen weitere Beitragsanpassungen geben."

Mit der geplanten Pflegereform soll der Beitrag zum 1. Januar 2013 von 1,95 auf 2,05 Prozent angehoben werden.

Topics
Schlagworte
Pflege (4525)
Personen
Daniel Bahr (1060)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »