Ärzte Zeitung, 13.03.2012

GKV-Überschüsse in Pflegekräfte investieren!

BERLIN (af). Mit einem neuen Vorschlag zur Verwendung der Überschüsse bei den Kassen und im Gesundheitsfonds wartet der Bundesverband Pflegemanagement auf.

Die Diskussion über Ausschüttungen und Beitragssenkungen sei angesichts des manifesten Personalmangels paradox, bemerkt Verbands-Chef Peter Bechtel.

In den Kliniken fehlten 140.000 Stellen für die Pflege. Angesichts der Personal- und Ausbildungssituation müsse dem Stellenabbau entgegengewirkt werden.

Außerdem werde in der Pflege immer noch von Mindestlöhnen statt von gerechter Bezahlung gesprochen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »