Ärzte Zeitung, 13.03.2012

GKV-Überschüsse in Pflegekräfte investieren!

BERLIN (af). Mit einem neuen Vorschlag zur Verwendung der Überschüsse bei den Kassen und im Gesundheitsfonds wartet der Bundesverband Pflegemanagement auf.

Die Diskussion über Ausschüttungen und Beitragssenkungen sei angesichts des manifesten Personalmangels paradox, bemerkt Verbands-Chef Peter Bechtel.

In den Kliniken fehlten 140.000 Stellen für die Pflege. Angesichts der Personal- und Ausbildungssituation müsse dem Stellenabbau entgegengewirkt werden.

Außerdem werde in der Pflege immer noch von Mindestlöhnen statt von gerechter Bezahlung gesprochen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »