Ärzte Zeitung, 17.04.2012

Spanische Pfleger arbeiten an der Küste

PLÖN (di). Spanische Pflegefachkräfte tragen in norddeutschen Pflegeheimen zur Entlastung bei. Der private Träger Dana hat jüngst die ersten elf Fachkräfte aus dem südeuropäischen Land eingestellt.

Schleswig-Holsteins Landesgesundheitsminister Garg begrüßt das: "Arbeitnehmer anderer Länder sind hier willkommen."

Er verwies darauf, dass in Schleswig-Holstein ein hoher Bedarf an Pflegekräften besteht, während in Spanien hohe Jugendarbeitslosigkeit herrscht.

Einwände, dass damit Spanien die Fachkräfte in dieser Branche entzogen werden, sind für Garg nicht stichhaltig. Derzeit sind fast 500 Stellen offen.:

Topics
Schlagworte
Pflege (4715)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »