Ärzte Zeitung, 17.04.2012

Spanische Pfleger arbeiten an der Küste

PLÖN (di). Spanische Pflegefachkräfte tragen in norddeutschen Pflegeheimen zur Entlastung bei. Der private Träger Dana hat jüngst die ersten elf Fachkräfte aus dem südeuropäischen Land eingestellt.

Schleswig-Holsteins Landesgesundheitsminister Garg begrüßt das: "Arbeitnehmer anderer Länder sind hier willkommen."

Er verwies darauf, dass in Schleswig-Holstein ein hoher Bedarf an Pflegekräften besteht, während in Spanien hohe Jugendarbeitslosigkeit herrscht.

Einwände, dass damit Spanien die Fachkräfte in dieser Branche entzogen werden, sind für Garg nicht stichhaltig. Derzeit sind fast 500 Stellen offen.:

Topics
Schlagworte
Pflege (4656)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »