Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Altenpflege

Pflegeheim-Betreiber setzt auf Fachkräfte aus Portugal

SAARBRÜCKEN (kud). Die Unternehmensgruppe Pro Seniore setzt in der Altenpflege auch auf portugiesische Fachkräfte.

Wie Aufsichtsratschef Hartmut Ostermann dem Saarländischen Rundfunk mitteilte, beginnen im September elf portugiesische Fachkräfte ihre Arbeit beim größten privaten Betreiber von Alten- und Pflegeheimen in Deutschland.

Gleichzeitig werde in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in Portugal ein Deutsch-Kurs für 40 weitere Interessenten beginnen. Die Portugiesen verfügten dank Abitur und Krankenpflegestudium über eine gute fachliche Qualifikation, sagte er.

Zudem wolle sich seine Unternehmensgruppe auch im Raum Lissabon in der Altenpflege engagieren. Dadurch ergebe sich für die portugiesischen Mitarbeiter die Möglichkeit, später in ihre Heimat zurückzukehren und in diesen Einrichtungen weiterzuarbeiten.

Topics
Schlagworte
Pflege (4712)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »