Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Altenpflege

Pflegeheim-Betreiber setzt auf Fachkräfte aus Portugal

SAARBRÜCKEN (kud). Die Unternehmensgruppe Pro Seniore setzt in der Altenpflege auch auf portugiesische Fachkräfte.

Wie Aufsichtsratschef Hartmut Ostermann dem Saarländischen Rundfunk mitteilte, beginnen im September elf portugiesische Fachkräfte ihre Arbeit beim größten privaten Betreiber von Alten- und Pflegeheimen in Deutschland.

Gleichzeitig werde in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in Portugal ein Deutsch-Kurs für 40 weitere Interessenten beginnen. Die Portugiesen verfügten dank Abitur und Krankenpflegestudium über eine gute fachliche Qualifikation, sagte er.

Zudem wolle sich seine Unternehmensgruppe auch im Raum Lissabon in der Altenpflege engagieren. Dadurch ergebe sich für die portugiesischen Mitarbeiter die Möglichkeit, später in ihre Heimat zurückzukehren und in diesen Einrichtungen weiterzuarbeiten.

Topics
Schlagworte
Pflege (4525)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »