Ärzte Zeitung, 27.08.2012

Pflegestreit

Ulla Schmidt soll vermitteln

BERLIN (eb). Ulla Schmidt (SPD) wird als Mediatorin versuchen, den Streit um die Vergütung der häuslichen Pflege in Mecklenburg-Vorpommern zu schlichten.

Die langjährige Bundesgesundheitsministerin wurde von allen Vertragspartnern als Mediatorin akzeptiert. In Mecklenburg-Vorpommern waren nach drei Jahren die Vertragsverhandlungen gescheitert.

In einem Schiedsverfahren war nach Angaben des Verbandes Privater Pflegedienste vorgeschlagen worden, die Vergütung abzusenken. Jetzt soll Ulla Schmidt die verfahrene Situation im Nordosten in den Griff bekommen.

Topics
Schlagworte
Pflege (4608)
Personen
Ulla Schmidt (2202)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »