Ärzte Zeitung, 10.01.2013

Master in Versorgung

Studiengang zu Pflege für Berufstätige

WITTEN/HERDECKE. An der Uni Witten/Herdecke ist der Masterstudiengang "Versorgung von Menschen mit Demenz" mit 18 Teilnehmern gestartet. Die berufsbegleitende Ausbildung ist auf sechs Semester angelegt und umfasst elf Module.

Darin geht es um Demenz als existenzielle Situation, um die medizinisch-klinische Sicht, das Erleben der Patienten, um Familie, Pflegeeinrichtungen und Kommunen, politische und ökonomische Aspekte.

Die inhaltliche Auseinandersetzung wird ergänzt durch wissenschaftlich-methodische Module. Auch das Thema Interdisziplinare Praxisentwicklung ist vorgesehen. Der Studiengang wurde bereits akkreditiert. (eb)

Weitere Informationen: http://www.uni-wh.de/demenz

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »