Kongress, 05.06.2013

Hauptstadtkongress

Kultursensible Gesundheitsversorgung

BERLIN. Kultursensible Pflege ist darauf ausgerichtet, dass eine pflegebedürftige Person trotz einschränkender Bedingungen (etwa einer Heimunterbringung,oder Pflegepersonal mit anderem kulturellen Hintergrund) entsprechend ihrer individuellen Werte, kulturellen und religiösen Prägungen und Bedürfnisse leben kann.

Sie sieht den zu pflegenden Menschen als Individuum in seiner ganz eigenen Lebenswelt. Beim Hauptstadtkongress am 6. Juni von 14:30 bis 16 Uhr im Dachgarten: Thema Kultursensible Pflege mit Experten und Kurzvorträgen. Moderation: Dr. Bernhard Rochell. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »