Ärzte Zeitung online, 07.01.2014

Pflege

Modellprojekt "Neue Wohnformen" augeschrieben

Der GKV-Spitzenverband sucht im Rahmen des Projektes "Neue Wohnformen" Modellprojekte für ältere und pflegebedürftige Menschen.

NEU-ISENBURG. Der GKV-Spitzenverband hat ein Modellprogramm "Neue Wohnformen" für ältere und pflegebedürftige Menschen ausgeschrieben. Dabei können sich Projektträger aus Praxis und Wissenschaft mit ihren Konzepten beim Kassenverband bewerben.

Ziel sei es, innovative Wohnkonzepte zu fördern, die eine individuelle Versorgung für pflege- und betreuungsbedürftige Menschen anbieten und damit als eine Alternative zur klassischen stationären Betreuung gelten können, heißt es in einer Mitteilung des GKV-Spitzenverbandes.

Hintergrund für das Modellprogramm sind die im Pflege-Neuausrichtungsgesetz eingeführten Regelungen zur Weiterentwicklung neuer Wohnformen. Hierfür ist der GKV-Spitzenverband zuständig.

Bewerbungen von neuen oder bestehenden Projekten können bis zum 7. Februar 2014 eingereicht werden. (Unterlagen hier).

Dabei werden in einem ersten Schritt interessierte Projektträger gesucht. In einem zweiten Schritt werden innovative Konzepte zur Antragsstellung aufgefordert, hieß es. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »