Ärzte Zeitung online, 23.01.2014

Rheinland-Pfalz

Schweitzer kritisiert "Minuten-Pflege"

BERLIN. Zum Auftakt des ersten Deutschen Pflegetages in Berlin hat der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Alexander Schweitzer "eine enorme Verdichtung der Arbeit in der Altenpflege" kritisiert. "Die Minuten-Pflege ist heute leider die Realität", sagte der SPD-Politiker in der Donnerstagsausgabe der "Rhein-Zeitung".

Die geplante Beitragssatzsteigerung in der Pflegeversicherung müsse den pflegebedürftigen Menschen zugutekommen und dürfe sich nicht im System verlieren. "Diese Diskussion muss man aushalten können", sagte Schweitzer. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »