Ärzte Zeitung, 07.04.2014

Linke scheitern

Koalition lässt "Pflege-Bahr" weiterlaufen

BERLIN. Einen Stopp der geförderten Pflegetagegeldversicherungen (Pflege-Bahr) und ihre Rückabwicklung hat die Fraktion der Linken gefordert. Die Förderung sei ungeeignet, Versorgungslücken zu schließen, sagte Pia Zimmermann von der Linken.

Unterstützung erhielt die Fraktion in diesem Punkt von den Grünen. Union und SPD lehnten die Forderung ab. Dagegen sprächen auch rechtliche Gründe.

Mechthild Rawert (SPD) verwies darauf, dass die für die Förderung vorgesehenen Haushaltsmittel von 100 auf 33 Millionen Euro reduziert worden seien. (af/mh)

Topics
Schlagworte
Pflege (4712)
Personen
Pia Zimmermann (19)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »