Ärzte Zeitung online, 11.04.2014

Laumann

"Dokumentation versaut das Klima"

BERLIN. Die Bundesregierung will Pflegekräfte spürbar von bürokratischem Aufwand entlasten. "Wir werden die Dokumentation so umgestalten, dass diejenigen, die davon betroffen sind, sie sinnvoll finden", kündigte der Pflegebeauftragte Karl-Josef Laumann (CDU) im Magazin "Focus" an.

Die Dokumentation der Pflegeleistungen behindere die eigentliche Pflege. "Das versaut das Klima", so Laumann. Für mehr Pflegepersonal setzt Laumann auch auf Umschulung älterer Arbeitskräfte. "Wir müssen gute Lehrpläne anbieten, damit Menschen auch mit 50 Jahren noch Pflegefachkraft werden können." (dpa)

Topics
Schlagworte
Pflege (4656)
Personen
Karl-Josef Laumann (405)
[11.04.2014, 19:30:41]
Michael Thomsen 
Bleiben können
Wenn schon 35-Jährige nach 8,5 Berufsjahren nicht mehr im Beruf BLEIBEN können, wie sollen dann 50-Jährige es wirklich werden können? zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »