Ärzte Zeitung online, 25.08.2015

Aktion

Wohlfahrtsverbände bieten "Perspektivwechsel"

DRESDEN. 66 Akteure aus Politik, Verwaltung und Sozialwirtschaft in Sachsen sind noch bis zum 28 . August eingeladen, einen Tag lang in einer sozialen Einrichtung mitzuhelfen.

Dabei können die Teilnehmer aus einer breiten Palette an Einrichtungen für Kinder, Jugendliche, Familien, Menschen mit Behinderung und Senioren wählen. Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege initiiert diese "Perspektivwechsel" genannte Aktion bereits zum 7. Mal in Folge.

Jeder Teilnehmer hat die Chance, eine andere Perspektive einzunehmen und gleichzeitig die soziale Vielfalt des Freistaates Sachsen kennenzulernen, erläutert Karlheinz Petersen, Vorsitzender der sächsischen Liga der Wohlfahrtsverbände. (eb)

Topics
Schlagworte
Pflege (4525)
Sachsen (373)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »