Ärzte Zeitung, 20.10.2015

Rehacare

Smartwatch für Blinde im nächsten Jahr?

KÖLN. Im kommenden Jahr soll eine Smartwatch für Blinde auf den Markt kommen. Die von dem koreanischen Start-up-Unternehmen Dot entwickelte Uhr hat ein Display mit Blindenschrift, kann mit den Betriebssystemen iOS und Android kommunizieren sowie Nachrichten vom Handy empfangen und beantworten. Die Neuheit ist auf der Messe Rehacare in Düsseldorf vorgestellt worden.

"Wir sind nach Düsseldorf gekommen, um den Markt für dieses neue Produkt zu erkunden, es potenziellen Nutzern vorzustellen und internationale Distributoren zu finden", sagte Managing Director Chris Withers Green.

Insgesamt waren 754 Aussteller aus 37 Ländern auf der Messe präsent, die fast 39 000 Besucher zählte, nach 43 500 im Jahr 2013.

Ergänzt wurde die Produktschau rund um Rehabilitation und Pflege durch Beratungs- und Informationsangebote von über 100 Verbänden und Organisationen aus Selbsthilfe und Sozialwirtschaft sowie ein Informations- und Weiterbildungsprogramm rund um die häusliche Pflege. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »