Ärzte Zeitung, 08.02.2016

Pflege

vdek sucht interkulturelle Versorgungskonzepte

BERLIN. Immer mehr Senioren in Deutschland haben laut dem Verband der Ersatzkassen (vdek) eine Migrationsgeschichte. Dadurch kämen auch auf Pflege, Prävention und medizinische Versorgung neue Herausforderungen zu.

Der vdek sucht im Rahmen seines Zukunftspreises 2016 unter dem Motto "Alterung der Migrationsgeneration - Interkulturelle Versorgungskonzepte für eine sich verändernde Seniorengeneration" innovative Ideen, beispielhafte Projekte und Konzepte für interkulturell sensible Präventions-, Versorgungs- und Pflegeangebote.

Auf die besten Ideen wartet ein Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro. Dem Ersatzkassenverband schweben insbesondere Projekte vor, die aufzeigen, wie Verständnis-, Sprach- oder andere Zugangsbarrieren abgebaut oder die Kommunikation und Interaktion in der Prävention, medizinischen Versorgung und Pflege verbessert werden können. (eb)

Infos und Teilnahme unter: www.vdek.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »