Ärzte Zeitung, 23.06.2016

Pflege

Staatsanwaltschaft gegen Mißbrauch in der Pflege

BERLIN. Gegen Pflegemissbrauch wird in Berlin nun höchstwahrscheinlich eine Schwerpunktstaatsanwaltschaft eingerichtet. Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) hat einem entsprechenden Vorschlag seines Parteikollegen Mario Czaja nach Angaben der Sozial- und Gesundheitssenatsverwaltung zugestimmt.

"Ich halte es für richtig, dass man gegen Betrug rigoros vorgeht", sagte Czaja. In Einzelfällen ist es nach seinen Angaben nun auch schon zum Vertragsentzug gekommen, bevor ein Strafverfahren abgeschlossen war. Langfristig strebt Czaja eine Änderung des SGB XI an. Aus seiner Sicht wäre eine verpflichtende Dokumentation der Anfangs- und Endzeiten eines Pflegeeinsatzes ein wichtiges Kontrollinstrument. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »