Ärzte Zeitung, 19.07.2012

BZgA zieht nach 45 Jahren positive Bilanz

KÖLN (fst). Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat nach eigener Einschätzung "wichtige Etappen der Aufklärungs- und Präventionsarbeit mit geprägt".

Die Einrichtung ist vor 45 Jahren gegründet worden. Aufgabe der Fachbehörde, die zum Bundesgesundheitsministerium gehört, sei es, "Menschen durch Aufklärung und Information dabei zu unterstützen, einen gesunden Lebensstil zu entwickeln".

Die Kampagne "Gib Aids keine Chance" habe dazu beigetragen, dass Deutschland außer Finnland die niedrigste Neuinfektionsrate aufweist.

Erfolgreich sei auch die "Rauchfrei"-Kampagne, die sich an Jugendliche wendet.

Topics
Schlagworte
Prävention (2217)
Organisationen
BZgA (641)
Krankheiten
AIDS (3186)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »