Ärzte Zeitung, 06.11.2013

Vorsorge ist Fürsorge

Berliner MVZ wirbt für Prävention

BERLIN. Für Prävention und Früherkennung wirbt das größte Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Berlin, das Polikum mit über 100 Ärzten an drei Standorten in Berlin Friedenau, Fennpfuhl und Charlottenburg.

Unter dem Motto "Vorsorge ist Fürsorge" verteilen elektrische Autorikschas an den Wochenenden auf Wochenmärkten und an anderen zentralen Standorten sogenannte Vorsorge-Äpfel und Informationen zu Vorsorgeangeboten.

"Wir wollen das Interesse und die Aufmerksamkeit an gesundheitlicher Vorsorge insgesamt steigern", erläutert der Geschäftsführer des Polikums Dr. Stephan Kewenig. Zugleich sehe das Polikum in der Aktion einen Beitrag zu noch engerer Zusammenarbeit mit den Berliner Ärzten im Praxisalltag. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »