Ärzte Zeitung, 06.11.2013

Vorsorge ist Fürsorge

Berliner MVZ wirbt für Prävention

BERLIN. Für Prävention und Früherkennung wirbt das größte Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Berlin, das Polikum mit über 100 Ärzten an drei Standorten in Berlin Friedenau, Fennpfuhl und Charlottenburg.

Unter dem Motto "Vorsorge ist Fürsorge" verteilen elektrische Autorikschas an den Wochenenden auf Wochenmärkten und an anderen zentralen Standorten sogenannte Vorsorge-Äpfel und Informationen zu Vorsorgeangeboten.

"Wir wollen das Interesse und die Aufmerksamkeit an gesundheitlicher Vorsorge insgesamt steigern", erläutert der Geschäftsführer des Polikums Dr. Stephan Kewenig. Zugleich sehe das Polikum in der Aktion einen Beitrag zu noch engerer Zusammenarbeit mit den Berliner Ärzten im Praxisalltag. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »