Ärzte Zeitung online, 30.05.2014

Verhütung

Dänische Kommune zahlt Pille und Kondom

KOPENHAGEN. In einer dänischen Kommune müssen Jugendliche und junge Erwachsene künftig für Verhütungsmittel nichts mehr bezahlen. Um die Anzahl ungewollter Schwangerschaften zu reduzieren, gibt die Verwaltung kostenlos Kondome aus. Auch orale Kontrazeptiva und die Spirale werden bezahlt.

"Wir haben die höchste Rate an Schwangerschaftsabbrüchen unter den 16- bis 24-Jährigen und damit eine gute Grundlage, solch ein Angebot zu machen", sagte Jan Dehn von der Kommunalverwaltung Halsnæs der dänischen Zeitung "Politiken".

Die Kommune Halsnæs hat etwa 31.000 Einwohner. Rund 50 junge Frauen zwischen 15 und 25 Jahren werden jedes Jahr schwanger. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »