Ärzte Zeitung, 25.08.2015

Kommentar

Mit Kindern bitte ehrlich sein!

Von Wolfgang Geissel

Die Vorsorge von Übergewicht und Adipositas muss vor allem bei Kindern ansetzen. Immer mehr junge Menschen bringen in Deutschland bereits zu viele Kilos auf die Waage. Und die allermeisten der Betroffenen werden nach Studiendaten in ihrem ganzen weiteren Leben nicht mehr schlank werden.

Um in unserem modernen Lebensumfeld gesund zu bleiben, müssen sich Kinder und ihre Eltern täglich gegen die Versuchungen aus fetter und zuckriger Kost sowie körperlicher Inaktivität stemmen.

Eine Reihe von Präventionsprogrammen wie TigerKids in Kindergärten und Grundschulen tragen dem Rechnung. So ein Ernährungs-Unterricht hat jedoch keine Chance gegen die Werbebotschaften für Kalorienbomben aus der Lebenmittelindustrie.

Ein Beispiel ist die Werbung während der Fußball-WM im vergangenen Jahr: Immer wieder wurde hier die Vitalität der kerngesunden Spieler mit Cola und fettem Schoko-Brotaufstrich in Verbindung gebracht. Glaubhaft ist eine solche Botschaft nur für Kinder.

Die WHO setzt sich dafür ein, dass bei Kindern für solche Produkte, die bei regelmäßigem Konsum ungesund sind, nicht geworben werden darf. Bis es aber solche Verbote geben sollte, ist hier vor allem mehr Sensibilität bei Sportverbänden und Rundfunkanstalten gefragt.

Lesen Sie dazu auch:
Experten fordern: Schützt Kinder vor Süßem - per Gesetz!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »