Ärzte Zeitung, 08.10.2015

Rheinland-Pfalz

Grippe-Impfung für Bätzing-Lichtenthäler

MAINZ. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) hat gemeinsam mit der Landesärztekammer zur vorbeugenden Grippeschutzimpfung aufgerufen.

Sowohl die Ministerin als auch der Vize-Präsident der Landesärztekammer, Sanitätsrat Dr. Michael Fink, und Dr. Hans-Dieter Grüninger, Vorstandsmitglied der Landesärztekammer, ließen sich während einer offiziellen Auftaktveranstaltung impfen.

Sie betonten, dass sich vor allem Menschen über 60 Jahre, Kinder, Kranke und Schwangere, Bewohner von Alten- oder Pflegeeinrichtungen, medizinisches und pflegerisches Personal oder Menschen, die in Einrichtungen mit Publikumsverkehr arbeiten, impfen lassen sollten. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »