Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 04.07.2016

Darmkrebsprävention

Späterer Startschuss für immunologische Tests?

BERLIN. Quantitative immunologische Tests auf okkultes Blut im Stuhl (iFOBT) sollen in Zukunft zur Darmkrebsprävention (ab einem Alter von 50 Jahren) eingesetzt werden.

Das sieht ein Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vor, der im Oktober in Kraft tritt.

Doch bis die Leistung Teil des GKV-Leistungskatalogs wird, könnte es noch bis April 2017 dauern. Darauf hat die KBV hingewiesen.

Wann sich Kassenärzte und GKV-Spitzenverband im Bewertungsausschuss einigen, ließen beide Seiten auf Anfrage offen.

Die Verhandlungen hätten "erst vor kurzem angefangen", verlautete vom GKV-Spitzenverband. Bis die neue Leistung im EBM aufgenommen ist, bleibt der Guajak-basierte Test weiter Regelleistung. (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »