Ärzte Zeitung online, 11.08.2016

Yoga, Smoothies und Co

Zwei Dritteln ist gesundes Leben wichtig

Gesundheitsbewusstes Verhalten liegt im Trend. Eine neue Umfrage zeigt, wie wichtig den Deutschen ihre Gesundheit ist.

SAARBRÜCKEN. Fast ein Drittel der Menschen in Deutschland sagen, dass es ihnen sehr wichtig ist, ein gesundheitsbewusstes Leben zu führen. Weitere 60 Prozent erachten dies als "wichtig".

Das ist Ergebnis einer nach Unternehmensangaben bevölkerungsrepräsentativen Forsa-Studie, die im Auftrag der Versicherungsfirma CosmosDirekt erstellt wurde.

Demnach halten es besonders ältere Befragte zwischen 56 und 65 Jahren (39 Prozent) für "sehr wichtig", auf ihre Gesundheit zu achten. Unabhängig vom Alter tun dies Frauen (38 Prozent) etwas öfter als Männer (26 Prozent), heißt es.

Für die Studie wurden CosmosDirekt zufolge 2000 Personen ab 18 Jahren in Deutschland befragt. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »