Ärzte Zeitung, 16.08.2013

Integrierte Versorgung

Chancen für eine stärkere Vernetzung

HALLE. Mit dem Stand und der möglichen Weiterentwicklung integrierter Versorgungsmodelle befasst sich ein Symposion am 5. September, das von der Saale-Klinik Halle und von IVM plus GmbH - Intelligent vernetzte Medizin - veranstaltet wird.

Manager aus der Versorgung und von Krankenkassen, Juristen und Ökonomen bewerten dabei unter anderem die Optionen des Versorgungsstrukturgesetzes, etwa die Chancen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung, die Möglichkeiten der Weiterentwicklung von Disease-Management-Programen und den Wettbewerb an den Schnittstellen zwischen ambulanter und stationärer Versorgung.

Präsentiert werden konkrete Modelle wie beispielsweise Cardio-Integral in Sachsen, das Projekt "Agnes2" in Brandenburg, die Chancen von Ärztenetzen und die konkrete neue Vergütungsregelung für Ärztenetze der KV Sachsen-Anhalt. Eine Diskussionsrunde mit Gesundheitspolitikern rundet das Symposion ab. (HL)

"Integrierte Versorgung auf hohem Niveau"; 5. September von 9 bis 18 Uhr; Leopoldina in Halle; weitere Info: info@saale-klinik-halle.de oder info@ivmplus.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »