Ärzte Zeitung, 15.05.2013

Hausarztverträge

Grüne wollen Auskunft über Sparklausel

BERLIN. Die Grünen-Fraktion im Bundestag verlangt von der Bundesregierung eine Auflistung darüber, welche Konsequenzen die umstrittene Refinanzierungsklausel für Hausarztverträge hat.

In einer parlamentarischen Anfrage wollen die Grünen wissen, ob die Regelung nach Ansicht der Regierung Selektivverträge erschwert.

Auskunft möchte die Fraktion zudem darüber, ob und in welchem Umfang Hausarztverträge von den Aufsichtsbehörden beanstandet worden sind.

Spannend könnte die Antwort auf die Frage werden: "Wie begründet die Bundesregierung die unterschiedliche Behandlung selektiv- und kollektivvertraglicher Versorgungsbereiche?" (fst)

Topics
Schlagworte
Hausarztverträge (269)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstlicher Arm bald so gut wie biologischer

Eine Armprothese so zu bewegen wie das eigene Fleisch und Blut – Forscher aus London und Göttingen sind dem einen wichtigen Schritt näher gekommen. mehr »

Jeder sechste Todesfall durch Diabetes.

Diabetes wird als Todesursache unterschätzt. Jeder sechste Deutsche stirbt nach aktuellen Studiendaten letztlich an Folgen der Zuckerkrankheit. mehr »

TK beauftragt E-Patientenakte bei IBM

Der TK geht die Entwicklung bei der Telemedizin zu langsam. Jetzt startet die Kasse eine eigene Initiative. Partner ist IBM. mehr »