1. Aktive Sterbehilfe: Weltkonferenz in Amsterdam startet

[12.05.2016] Rechtliche, ethische, politische und medizinische Fragen rund um das Thema aktive Sterbehilfe stehen im Mittelpunkt einer Weltkonferenz in Amsterdam, die heute beginnt. mehr»

2. Leben auf der Palliativstation: Ärzte und Pfleger erzählen

[10.05.2016] Monatelang recherchierte der ZDF-Journalist Michael Albus auf der Palliativstation der Uniklinik Mainz, sprach mit Sterbenden und begleitete Ärzte und Pfleger bei der Arbeit. Sein daraus entstandenes Buch hat er nun vorgestellt. mehr»

3. Palliativversorgung: Ärger an der Saar

[06.05.2016] Hilferuf aus dem Saarland: Die Kassen würden bei ambulanter Palliativversorgung abschreckend hohe Ansprüche stellen, kritisiert die KV. Das bremse die Ärzte. mehr»

4. Dyspnoe: Was hilft Lungenkranken?

[13.04.2016] Dyspnoe gehört zu den belastendsten Symptomen bei terminal kranken Patienten. Häufig bleiben die Symptome trotz ausgeschöpfter Kausaltherapie bestehen und die Einleitung einer symptomorientierten Therapie ist erforderlich. mehr»

5. Sterbephase: Schwierige Situation mit ICD am Lebensabend

[12.04.2016] Ein implantierbarer Kardioverter / Defibrillator (ICD) kann Leben retten. In der Sterbephase ist die Schockfunktion aber eine Qual. Darüber reden fällt noch schwer. mehr»

6. Gröhe: Ärzte müssen mehr Teamgeist zeigen!

[15.03.2016] Ärzte müssten künftig über Fachrichtungen und Hierarchien hinweg stärker zusammenarbeiten. Das hat Bundesgesundheitsminister Gröhe gefordert. mehr»

7. Spende: Berliner Hospizdienst erhält 10.000 Euro

[10.03.2016] Eine Spende über 10.000 Euro hat der Berliner Hospizdienst Horizont von der Deutschen PalliativStiftung bekommen. Der Scheck wurde von Thomas Sitte, dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe überreicht. mehr»

8. Niedersachsen: Palliativversorgung neu strukturiert

[09.03.2016] In Niedersachsen soll ein neu eingerichteter Stützpunkt helfen, die Versorgung von sterbenskranken Menschen zu verbessern. mehr»

9. Sterbehilfe für psychisch Kranke: Wenn die Depression unerträglich wird...

[02.03.2016] In den Niederlanden werden etwa ein Prozent der assistierten Selbstmorde von psychisch Kranken begangen. Meist sind es einsame ältere Frauen mit multiplen psychischen und körperlichen Leiden, die den ärztlich unterstützten Freitod begehren. mehr»

10. Kinderhospizverein: Hilfe für Flüchtlingsfamilien

[25.02.2016] Angesichts der Flüchtlingswelle in Deutschland möchte der Deutsche Kinderhospizverein e.V. jetzt verstärkt Kinder mit lebensverkürzender Erkrankung erreichen, für die eine Kontaktaufnahme zu einem ambulanten Hospizdienst eher schwierig ist. Dazu zählen derzeit insbesondere auch Flüchtlingsfamilien. mehr»