Ärzte Zeitung, 17.04.2009

Krebshilfe fördert Kinderpalliativteam

HALLE (nös). Das Kinderpalliativteam "Clara" an der Uniklinik Halle (Saale) wird künftig von der Deutschen Krebshilfe mit rund 150 000 Euro gefördert.

Mit dem Geld sollen bis 2010 zwei Mitarbeiterstellen und zwei Forschungsprojekte finanziert werden, teilte die Uniklinik mit. Das Palliativteam "Clara" ist Teil des Projektes "Wo möchtest du sterben?" Krebskranke Kinder und Jugendliche erhalten durch diese Initiative eine ganzheitliche palliativ-medizinische Versorgung.

Das Team aus drei Ärzten, zwei Schwestern und zwei Pädagogen betreut Kinder mit nicht heilbaren Krebserkrankungen. Sie begleiten die Patienten überwiegend ambulant im häuslichen Umfeld. Das Gemeinschaftsprojekt mit der Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin umfasst neben der medizinischen Betreuung auch die Unterstützung der Familien. Dazu zählt neben der Hilfe bei alltäglichen Pflegeproblemen auch die Trauerbegleitung. Seit 2006 betreut "Clara" jährlich etwa zehn Kinder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »