Ärzte Zeitung, 17.04.2009

Krebshilfe fördert Kinderpalliativteam

HALLE (nös). Das Kinderpalliativteam "Clara" an der Uniklinik Halle (Saale) wird künftig von der Deutschen Krebshilfe mit rund 150 000 Euro gefördert.

Mit dem Geld sollen bis 2010 zwei Mitarbeiterstellen und zwei Forschungsprojekte finanziert werden, teilte die Uniklinik mit. Das Palliativteam "Clara" ist Teil des Projektes "Wo möchtest du sterben?" Krebskranke Kinder und Jugendliche erhalten durch diese Initiative eine ganzheitliche palliativ-medizinische Versorgung.

Das Team aus drei Ärzten, zwei Schwestern und zwei Pädagogen betreut Kinder mit nicht heilbaren Krebserkrankungen. Sie begleiten die Patienten überwiegend ambulant im häuslichen Umfeld. Das Gemeinschaftsprojekt mit der Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin umfasst neben der medizinischen Betreuung auch die Unterstützung der Familien. Dazu zählt neben der Hilfe bei alltäglichen Pflegeproblemen auch die Trauerbegleitung. Seit 2006 betreut "Clara" jährlich etwa zehn Kinder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »