Ärzte Zeitung, 27.01.2010

Palliativnetz in Brandenburg gegründet

POTSDAM (inh). In Brandenburg haben Schmerztherapeuten gemeinsam mit Haus- und Fachärzten das "Hausarztbasierte Palliativnetz" i.G. (HPN) gegründet. Das HPN fußt nach Angaben der Gründer auf einer langjährigen Zusammenarbeit sowohl bei der allgemeinen als auch speziellen ambulanten Palliativversorgung von Krebspatienten.

Derzeit arbeitet das HPN zusammen mit Brandenburger Schmerztherapeuten und dem Arbeitskreis Tumorschmerz der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. an einem Konzept für die komplexe Palliativversorgung von Krebspatienten in Brandenburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »