Ärzte Zeitung, 14.09.2010

Palliativärzte irritiert über Rolle von Exit

BERLIN (fuh). Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und die Deutsche Palliativstiftung haben sich mit Blick auf den gemeinsamen Suizid des Ehepaars Eberhard und Helga von Brauchitsch irritiert über die Hilfe der Schweizer Sterbehilfeorganisation Exit geäußert. Eigentlich ermögliche diese Organisation ausschließlich Schweizer Bürgern kostengünstige Sterbehilfe per Mitgliedschaft, so die DGP in einer Mitteilung. Weiter stellt die DGP klar, das es nicht nötig sei, "aus Angst vor stärksten Schmerzen und furchtbarem Sterben den Freitod zu wählen".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »