Ärzte Zeitung, 08.03.2012

Montgomery gegen jede Art von Sterbehilfe

BERLIN (HL). Der Präsident der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery, fordert, jede Form organisierter Sterbehilfe zu verbieten.

"Die Angst der Menschen vor Krankheit und Schmerzen darf von sogenannten Sterbehilfevereinen nicht weiter für deren Geschäftsmacherei ausgenutzt werden."

Es sei deshalb richtig, dass die Koalition die gewerbsmäßige Vermittlung von Sterbehilfe unter Strafe stellen will.

Der Koalitionsausschuss hatte am vergangenen Sonntag beschlossen, einen neuen Tatbestand im Strafgesetzbuch zu schaffen, mit dem gewerbsmäßige Förderung der Selbsttötung bestraft wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »