Ärzte Zeitung online, 29.09.2014

Belgien

Verhandlung über Sterbehilfe für Sexualstraftäter

BRÜSSEL. Ein Berufungsgericht in Brüssel berät seit Montag über den Antrag eines Sexualstraftäters auf Sterbehilfe.

Es wurde erwartet, dass das Gericht eine vorherige Entscheidung eines anderen Gerichts bestätigt. Dieses hatte dem Wunsch des Mannes, zu sterben, bereits zugestimmt.

Der wegen Mordes verurteilte Frank Van Den Bleeken sitzt seit fast 30 Jahren im Gefängnis und leidet nach eigenen Angaben stark unter seinen sexuellen Wahnvorstellungen. Weil er nicht ausreichend therapiert wurde, will der 50-Jährige nun sterben.

Sein Anwalt Jos Vander Velpen hält die Bestätigung durch das Berufungsgericht für eine Formalie. Van Den Bleeken hatte vor dem Antrag auf Sterbehilfe vergeblich versucht, zur Behandlung in ein niederländisches Gefängnis verlegt zu werden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »