Ärzte Zeitung, 18.03.2015

Sterbebegleitung

Zeitplan für Beratung im Bundestag

BERLIN. Der Zeitplan für die parlamentarische Beratung einer Reglung zur Sterbebegleitung und -hilfe steht, hat die "Ärzte Zeitung" aus dem Bundestag erfahren. Dabei sollen die interfraktionellen Anträge weitgehend synchron mit dem Gesetz für eine bessere Palliativversorgung beraten werden.

Dieses hat das BMG im November 2014 im Entwurf vorgelegt. Die erste Lesung der Gruppenanträge zur Sterbebegleitung ist für den 2./3. Juli geplant.

Am 23. September ist eine Expertenanhörung angesetzt, die abschließende Beratung beider Gesetzentwürfe soll am 6. November stattfinden. Bisher liegen Eckpunktepapiere von fünf Abgeordnetengruppen vor. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »