Ärzte Zeitung, 18.03.2015

Sterbebegleitung

Zeitplan für Beratung im Bundestag

BERLIN. Der Zeitplan für die parlamentarische Beratung einer Reglung zur Sterbebegleitung und -hilfe steht, hat die "Ärzte Zeitung" aus dem Bundestag erfahren. Dabei sollen die interfraktionellen Anträge weitgehend synchron mit dem Gesetz für eine bessere Palliativversorgung beraten werden.

Dieses hat das BMG im November 2014 im Entwurf vorgelegt. Die erste Lesung der Gruppenanträge zur Sterbebegleitung ist für den 2./3. Juli geplant.

Am 23. September ist eine Expertenanhörung angesetzt, die abschließende Beratung beider Gesetzentwürfe soll am 6. November stattfinden. Bisher liegen Eckpunktepapiere von fünf Abgeordnetengruppen vor. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »