Ärzte Zeitung, 01.06.2015

Palliativsiegel

Österreichische Kliniken zeigen Qualität

GIEßEN. Die beiden Krankenhäuser Oberwart und Güssing im Burgenland in Österreich sind als erste Krankenhäuser überhaupt mit dem Deutschen Palliativsiegel ausgezeichnet worden.

In einem aufwändigen Zertifizierungsprozess konnten beide Einrichtungen besser als vergleichbare deutsche Häuser nachweisen, dass sie über eine hervorragende Qualität in der Betreuung von Schwerstkranken und Sterbenden verfügen und als mitmenschlich zugewandte Dienstleistungsunternehmen in ihrer jeweiligen Region Versorgung verbessern.

Geprüft werden im Zertifizierungsverfahren unter anderem die zeitliche und personelle Ressource, die Qualität der Integration von Angehörigen, Schmerztherapie und Symptomkontrolle oder etwa auch die in der Praxis realisierten Informations- und Kommunikationsangebote. (ras)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »