Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 02.07.2015

Ehrenamt

Hospizdienste in Berlin begleiten 2132 Menschen

BERLIN. Die Hospizdienste in Berlin haben im vergangenen Jahr 2132 Menschen in ihrem Zuhause beim Sterben begleitet. 1745 ehrenamtliche Helfer wirkten mit. Das teilte der Ersatzkassenverband vdek Berlin/Brandenburg mit.

Der vdek-Regionalleiter Michael Domrös zollte den Helfern "Respekt für ihre Mitmenschlichkeit und ihr Engagement". Die 25 ambulanten Berliner Hospizdienste, darunter vier Kinderhospizdienste, erhalten in diesen Tagen Fördergelder der Krankenkassen von mehr als 2,8 Millionen Euro.

Die Ersatzkassen sind nach eigenen Angaben mit einem Anteil von 52 Prozent Hauptfinanzier. Domrös betrachtet die Förderung als wichtigen Beitrag für die Gewinnung, Schulung und Koordination der Ehrenamtler. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »