Ärzte Zeitung, 04.02.2016

Hospize

Bedarfssatz in Berlin angehoben

BERLIN. Der Bedarfssatz für die 14 stationären Erwachsenen-Hospize mit 207 Plätzen in Berlin wurde zum Jahreswechsel angehoben.

Er steigt von 265 auf 275 Euro. Die Anhebung geht nach Angaben der Landesvertretung des Ersatzkassenverbandes vdek auf Kostensteigerungen und Mehrpersonal zurück.

"Mit der Anhebung der Bedarfssätze erhalten die Hospize in Berlin eine verlässliche Finanzierung ihrer wichtigen Arbeit", sagte vdek-Regionalchef Michael Domrös.

Die Steigerung betrachtet er auch als Wertschätzung für "die anspruchsvolle Arbeit und das hohe Maß an Engagement, das die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer in stationären Hospizen täglich leisten", so Domrös. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »