21. Gröhe: Ärzte müssen mehr Teamgeist zeigen!

[15.03.2016] Ärzte müssten künftig über Fachrichtungen und Hierarchien hinweg stärker zusammenarbeiten. Das hat Bundesgesundheitsminister Gröhe gefordert. mehr»

22. Spende: Berliner Hospizdienst erhält 10.000 Euro

[10.03.2016] Eine Spende über 10.000 Euro hat der Berliner Hospizdienst Horizont von der Deutschen PalliativStiftung bekommen. Der Scheck wurde von Thomas Sitte, dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe überreicht. mehr»

23. Niedersachsen: Palliativversorgung neu strukturiert

[09.03.2016] In Niedersachsen soll ein neu eingerichteter Stützpunkt helfen, die Versorgung von sterbenskranken Menschen zu verbessern. mehr»

24. Sterbehilfe für psychisch Kranke: Wenn die Depression unerträglich wird...

[02.03.2016] In den Niederlanden werden etwa ein Prozent der assistierten Selbstmorde von psychisch Kranken begangen. Meist sind es einsame ältere Frauen mit multiplen psychischen und körperlichen Leiden, die den ärztlich unterstützten Freitod begehren. mehr»

25. Kinderhospizverein: Hilfe für Flüchtlingsfamilien

[25.02.2016] Angesichts der Flüchtlingswelle in Deutschland möchte der Deutsche Kinderhospizverein e.V. jetzt verstärkt Kinder mit lebensverkürzender Erkrankung erreichen, für die eine Kontaktaufnahme zu einem ambulanten Hospizdienst eher schwierig ist. Dazu zählen derzeit insbesondere auch Flüchtlingsfamilien. mehr»

26. Patientenverfügung: TK erstattet Kosten für neuen Online-Dienst

[24.02.2016] Die Techniker Krankenkasse (TK) erstattet ihren Versicherten die Nutzungskosten für den Online-Dienst DIPAT Die Patientenverfügung(www.dipat.de). mehr»

27. Für die Praxis: Seminare zu palliativer Wundversorgung

[18.02.2016] Praktische Übungen stehen im Fokus von Seminaren, in denen es um die Versorgung exulzerierender, blutender, sezernierender und mit starker Geruchsbildung einhergehender Wunden in der Palliativmedizin geht, und zu denen das Unternehmen B. Braun einlädt. mehr»

28. TK fordert: Kinderhospizarbeit muss ausgebaut werden

[11.02.2016] Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz zwei ambulante Kinderhospizdienste im Raum Trier und Koblenz sowie ein stationäres Kinderhospiz im Raum Speyer. Dem stehen im Land 34 ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienste für Erwachsene gegenüber. mehr»

29. Kinder- und Jugendhospize: Montgomery will solide Finanzierung

[10.02.2016] Auf eine zügige Umsetzung der im Hospiz- und Palliativgesetz festgeklopften separaten Rahmenvereinbarung für Kinder drängt der Präsident der Bundesärztekammer. mehr»

30. Siemens BKK: Ruf nach mehr Beratungsrechten

[04.02.2016] Kasse will Angehörige von sterbenskranken Patienten umfassend beraten. Der gesetzliche Rahmen ist eng. mehr»