Montag, 22. Dezember 2014

51. Hospize: NRW gibt 12,5 Millionen Euro für ambulante Dienste

[21.08.2014] In Nordrhein-Westfalen fördern die Krankenkassen in diesem Jahr ambulante Hospizdienste mit insgesamt 12,5 Millionen Euro. Das sind 1,2 Millionen Euro mehr als im vergangenen Jahr. Das Geld geht an 219 Dienste, davon allein 16 für Kinder und Jugendliche. mehr»

52. Sterbehilfe: Merkel für strenge Regelung

[18.08.2014] Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine "sehr restriktive Regelung" bei der Sterbehilfe ausgesprochen. Davon werde sie sich auch bei der Abstimmung im Bundestag leiten lassen, sagte Merkel den "Kieler Nachrichten". mehr»

53. Montgomery: Keine Tötung auf Verlangen

[11.08.2014] Der Ton in der Auseinandersetzung um ein Sterbehilfe-Gesetz wird schärfer. Ärzte-Präsident Montgomery hat Vorstöße zurückgewiesen, Ärzte könnten zur Suizidbeihilfe herangezogen werden. mehr»

54. Sterbehilfe: Hintze sorgt für Risse in der Unionsfront

[07.08.2014] In der Debatte über Sterbehilfe hat sich Peter Hintze (CDU) positioniert, der schon traditionell von unionsnahen Werthaltungen in medizinethischen Fragen abweicht. mehr»

55. Sterbehilfe-Debatte: Viele Positionen zum Sterben

[05.08.2014] Gesetzesentwürfe zur Neuregelung der Sterbehilfe gibt es noch längst nicht. Doch die Positionen im Bundestag werden immer trennschärfer. mehr»

56. Sterbehilfe: SPD-Politikerin will Freiräume für Ärzte

[24.07.2014] Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese lehnt - anders als Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) - ein strafrechtliches Verbot von Sterbehilfe-Vereinen ab. Es sollten "ärztliche Entscheidungsspielräume in extremen Notlagen offengehalten werden", sagte sie der "Welt". mehr»

57. Berlin: 300 Menschen mehr beim Sterben begleitet

[21.07.2014] 2123 Menschen haben die ambulanten Hospizdienste in Berlin im vergangenen Jahr zu Hause beim Sterben begleitet. Das sind über 300 mehr als im Jahr zuvor. 1657 Ehrenamtliche waren 2013 in ambulanten Hospizdiensten tätig - 156 mehr als 2012. Das teilte die Landesvertretung des Ersatzkassenverbands mehr»

58. Versorgungsprobleme: Ärztenetze als Lückenfüller

[16.07.2014] In Westfalen-Lippe sieht die KV Ärztenetze immer öfter als Feuerwehr für Versorgungslücken. Doch vor allem kann die Arbeit im Netz die Versorgungsqualität erhöhen und die beteiligten Ärzte entlasten, glaubt die KV. mehr»

59. Sterbebegleitung: Großes Engagement von Ehrenamtlichen im Norden

[15.07.2014] Rund 1100 Helfer engagieren sich in Schleswig-Holstein in der ehrenamtlichen häuslichen Sterbebegleitung. 2013 begleiteten sie 1242 Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Diese Zahlen nannte der Ersatzkassenverband. mehr»

60. Master: Uni Bremen bildet in Palliative Care aus

[15.07.2014] Unter dem Titel "Palliative Care" bietet das Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Universität Bremen nach eigenen Angaben einen neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang an. mehr»