Ärzte Zeitung online, 22.09.2016

Finanzierung

Cochrane-Zentrum soll von Stiftung getragen werden

BERLIN. Die Finanzierung des Deutschen Cochrane Zentrums (DCZ) für evidenzbasierte Medizin ist nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) offenbar gesichert.

Die Einrichtung sollen als Stiftung geführt werden und im kommenden Jahr eine Million Euro erhalten, sagte Gröhe nach Angaben des Bundestags am Mittwoch den Mitgliedern des Gesundheitsausschusses.

Das DCZ hat sich bisher über Spenden und Projektfördermittel finanziert. Wiederholt hatte der Bundestag eine dauerhafte Finanzierung angemahnt. Die Bundesregierung konstatierte, das Institut in Freiburg trage "entscheidend dazu bei, die Methoden der Evidenzbasierten Medizin im deutschen Gesundheitswesen zu verankern". (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

KBV-Chef Gassen bleibt, Feldmann geht

Vorauseilender Gehorsam? Nein danke! Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung beschließt eine neue Satzung und zielt damit auf Minister Gröhes KBV-Gesetz. mehr »

Warum strampeln wirklich das Herz schützt

Eine Studie ergibt: Wer regelmäßig mit dem Fahrrad statt mit dem Auto oder Bus zur Arbeit fährt, senkt sein kardiovaskuläres Risiko. Doch die Forscher fanden auch Ungereimheiten. mehr »

Schaden Eltern damit ihren Kindern?

Was geht in den Köpfen von Kindern vor, wenn sie erfahren, dass der Weihnachtsmann nicht existiert? Forscher sind sich uneinig: Ist der Mythos gut oder schlecht für die kindliche Entwicklung? mehr »