Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung online, 17.07.2017

Krebsregister Niedersachsen

Fast 50.000 Menschen erkrankten 2014 neu an Krebs

HANNOVER. Im Jahr 2014 sind in Niedersachsen 49.666 Menschen – 26.285 Männer und 23.381 Frauen – neu an Krebs erkrankt. Das geht aus dem jüngsten Jahresbericht des Epidemiologischen Krebsregisters Niedersachsen hervor.

Brustkrebs ist mit 31 Prozent die mit Abstand häufigste Krebsneuerkrankung bei Frauen, bei Männern ist es mit 24 Prozent Prostatakrebs. Insgesamt lebten Ende 2014 etwa 245. 00 Menschen in Niedersachsen (122.700 Männer und 122.300 Frauen), bei denen in den vergangenen zehn Jahren eine Krebserkrankung festgestellt wurde. 22.055 Menschen, deutlich mehr Männer (12.174) als Frauen (9881) starben im Jahr 2014 an Krebs.

Das Epidemiologische Krebsregister Niedersachsen (EKN) berichtet über insgesamt 21 häufige Krebserkrankungen, und zwar über zeitliche Entwicklungen, regionale Verteilungen und Überlebenszeiten. Außer der bevölkerungsbezogenen Krebsregistrierung wird in Niedersachsen eine flächendeckende klinische Krebsregistrierung entsprechend dem 2013 in Kraft getretenen Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz (KFRG) aufgebaut, erläutert das Gesundheitsministerium.

Aufgabe der klinischen Krebsregistrierung ist es, Diagnose-, Behandlungs- und Verlaufsdaten von Krebserkrankungen zu erfassen und die Qualitätssicherung in der onkologischen Versorgung zu stärken. Das Klinische Krebsregister Niedersachsen soll zum Jahreswechsel starten.

Erstmals werden in dem Jahresbericht auch Aspekte der Versorgung von Krebserkrankungen in Niedersachsen beschrieben. Dazu sind Inzidenz- und Prävalenzdaten des EKN mit Routinedaten aus externen Quellen verknüpft worden – etwa aus den Qualitätsberichten der Krankenhäuser oder der DRG-Statistik. (cben)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »