Ärzte Zeitung, 12.03.2009

Schleswig-Holstein

Keine Abweichung nach unten

In Schleswig-Holstein gilt nach wie vor die 30- Prozent-Regelung. Praxisbesonderheiten müssen schriftlich beim HVM-Team in Bad Segeberg eingereicht werden und sollten sich nach Auskunft der KV möglichst an EBM-Ziffern festmachen und eine Abweichung gegenüber der Fachgruppe erkennen lassen. Entschieden wird im Einzelfall. (di)

Lesen Sie dazu auch:
Praxisbesonderheiten - das verlangen die KVen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »