Ärzte Zeitung, 12.04.2011

Zahl der Beschwerden über PKV stark gestiegen

KÖLN (iss). Die Zahl der Beschwerden beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) ist 2010 weiter gestiegen. Insgesamt 5964 unzufriedene Kunden beschwerten sich bei Dr. Helmut Müller über einen PKV-Anbieter - 18,9 Prozent mehr als 2009.

"Im Verhältnis zu den insgesamt rund 30 Millionen PKV-Verträgen in der Voll- und Zusatzversicherung ist die verschwindend geringe Beschwerdezahl für die Branche erfreulich niedrig, nämlich weit unter einem Prozent", schreibt Müller im Tätigkeitsbericht für 2010. Hauptstreitpunkt war erneut die medizinische Notwendigkeit von Behandlungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »