Ärzte Zeitung, 27.08.2011

Neuhonorare nicht gegen alte Überzahlungen

KASSEL (mwo). Wird ein Arzt oder Psychotherapeut insolvent, darf die KV neue Honorare nicht gegen alte Überzahlungen verrechnen. Das hat das Bundessozialgericht (BSG) im Fall eines Psychotherapeuten bekräftigt.

Denkbar sei eine Aufrechnung nur bei Forderungen, die bereits vor Insolvenzeröffnung "angelegt" waren. Das sei bei neuen Honorarforderungen aber nicht der Fall. Ähnlich hatte das BSG bereits im Frühjahr entschieden. Nun muss die KV neue Honorare voll auszahlen, alte Überzahlungen aber bekommt sie aus der Konkursmasse nur teils erstattet.

Az.: B 6 KA 24/10 R

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »