Ärzte Zeitung, 06.09.2012

Ärzteprotest

Montgomery warnt Kassen

Der Präsident der Bundesärztekammer, Professor Frank Ulrich Montgomery, hat die Kassen davor gewarnt, den Ärzteprotest nach dreijähriger Nullrunde zu unterschätzen.

Praxisschließungen seien durchaus möglich, sagte Montgomery im "Morgenmagazin".

Angesichts der GKV-Überschüsse zeigte Montgomery Verständnis dafür, dass Krankenkassen Vorsorge für schlechtere Zeiten treiben.

Es sei fraglich, ob der Gesetzgeber klug beraten gewesen sei, derart viel Macht in die Hand des GKV-Spitzenverbandes zu geben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »