Ärzte Zeitung, 14.06.2013

PVS

Neuer Service für Privatabrechner

MÜNSTER. Ärzte, die mit ihren Patienten kaum Probleme mit dem Zahlungseingang haben, können bei der Privatärztlichen Verrechnungsstelle in Münster jetzt auf ein neues Kompaktangebot zurückgreifen.

Wie die PVS Westfalen-Nord meldet, kostet "ServiceKompakt" 2,95 Euro netto je Liquidation, unabhängig von deren Höhe. Die Abwicklung erfolgt über das Online-Portal der PVS.

Die Rechnung werde nach GOÄ-Standards überprüft, Zahlungseingänge werden mit zweistufigem Mahnverfahren überwacht - statt, wie beim Standardangebot, einem dreistufigem Verfahren bis hin zum gerichtlichen Forderungseinzug.

Die PVS Westfalen-Nord sei der erste Abrechnungsdienstleister der ein solches Angebot mit einem Pauschalpreis je Rechnung entwickelt habe, hieß es. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »