Ärzte Zeitung, 24.06.2013

An Ärzte und PKV gerichtet

Bahr mahnt zu zügiger GOÄ-Reform

BERLIN. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hat erneut an Ärzte und private Krankenversicherer (PKV) appelliert, sich zügig über eine Reform der GOÄ zu verständigen.

Die PKV solle sich konstruktiv in die Verhandlungen einbringen, forderte er auf der PKV-Jahrestagung in Berlin.

"Arbeiten Sie daran, zu einem gemeinsamen Ergebnis zu kommen. Darauf wird die Politik dann aufbauen können."

Beide Seiten wollten eine neue GOÄ, sagte der Vorsitzende des PKV-Verbands Reinhold Schulte. "Wir müssen aber aufpassen, dass die Ärzte nicht verlieren und dass unsere Kunden nicht verlieren." (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jo-Jo-Effekt ist riskant fürs Herz

Gewichtsschwankungen sind vermutlich schädlich fürs Herz. Darauf deuten die Ergebnisse einer großen Studie mit KHK-Patienten hin. mehr »

Cannabis als Lifestyle-Produkt?

Ein neues Magazin widmet sich gezielt einem Trend-Thema: Cannabis. Mitte Mai soll es in den Handel kommen. Präsentiert werden auch Rezepte, etwa für Smoothies. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »