Ärzte Zeitung, 18.07.2013

Abrechnungsbetrug

Mehr Ermittlungen in Thüringen

ERFURT. Starker Anstieg bei Ermittlungsverfahren wegen Abrechnungsbetrug in Thüringen: 2012 ging die Staatsanwaltschaft Meiningen gegen 85 Ärzte und Heilberufler vor.

Das waren fast doppelt so viele wie 2011. Allerdings erfolgte nur in fünf Fällen eine Anklage, ein Strafbefehl oder Geldauflagen. Laut Staatsanwaltschaft Meiningen beruhen die meisten Ermittlungen auf Hinweisen der Krankenkassen.

Allein die AOK Plus registrierte in Sachsen und Thüringen vergangenes Jahr 500 mutmaßliche Betrugsfälle, davon mehrheitlich wegen nicht erbrachter aber abgerechneter Leistungen. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »