Ärzte Zeitung, 19.09.2013

NAV-Virchow-Bund

"EBM-Reform verfehlt einige ihrer Ziele"

BERLIN. Die Zahl der Kritiker des geplanten EBM wächst weiter. Auch der NAV-Virchowbund Berlin-Brandenburg hat im Vorfeld der geschlossenen Vertreterversammlung der KBV am Freitag Korrekturen angemahnt.

"Nach jetzigem Stand verfehlt die EBM-Reform einige ihrer wesentlichen Ziele, darunter die dringend notwendige Stärkung der hausärztlichen Grundversorgung", so Landesgruppenvize Mathias Coordt.

Das haben ihm zufolge Simulationsrechnungen der KV Berlin ergeben. Es liege jetzt an den Gremien der Selbstverwaltung, die drohenden Honorar-Verwerfungen in den Hausarztpraxen zu verhindern, mahnt er.

In fünf Bereichen sieht Coordt konkreten Nachbesserungsbedarf: So müsse die Versichertenpauschale in der Altersklasse der 19- bis 54-Jährigen angehoben werden. Die Legende zu den Chroniker-Ziffern 03220 und 03221 müsse überarbeitet und vereinfacht werden.

Zudem müsse die Vorhaltepauschale 03240 auch im innerhausärztlichen Überweisungs- und Vertretungsfall abrechenbar sein., die Budgetierung der Gesprächsziffer 03230 müsse aufgehoben sowie die Versichertenpauschale vom Zeitbudget entkoppelt werden.

Außerdem müsse auch die Vorhaltepauschale 03040 für Hausärzte in Berufsausübungsgemeinschaften abrechenbar sein muss, wenn Patienten dort auch von Fachärzten behandelt werden. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »