Ärzte Zeitung online, 10.10.2014

Prüfung

KVen halten sich an Honorartrennung

Alle Kassenärztlichen Vereinigungen haben die Vorgaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Trennung der Haus- und Facharztvergütung im ersten Quartal 2014 umgesetzt. Nun muss die KBV noch weitere zwei Quartale überprüfen.

BERLIN. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat alle geprüften Kassenärztlichen Vereinigungen für das erste Quartal 2014 zertifiziert. Das teilte die KBV am Donnerstagabend mit.

Von der KBV-Vertreterversammlung war die Körperschaft aufgefordert worden, regional die Trennung der Vergütung für Haus- und Fachärzte zu kontrollieren.

Die KBV hat also quartalsweise in den KVen geprüft, ob ihre Vorgaben zum Honorarverteilungsmaßstab in den Regionen eingehalten wurden. Wenn alles korrekt ist, erhält die KV ein Zertifikat.

Die KBV muss den Zeitraum von 30. September 2013 bis 30. September 2014 checken. Die Prüfung für das zweite Quartal 2014 soll in Kürze beginnen. (eb)

Topics
Schlagworte
Abrechnung / Ärztliche Vergütung (7868)
Organisationen
KBV (6438)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »