Ärzte Zeitung, 15.04.2015

NAV-Virchowbund

Studie setzt GOÄ in Kontext der Geschichte

BERLIN. Der NAV-Virchowbund plädiert dafür, dass eine reformierte GOÄ wieder die ärztliche Referenz-Gebührenordnung werden soll.

"Denn damit steht und fällt der Freiheitsgrad unserer gesamten Berufsgruppe", argumentiert NAV-Bundesvorsitzender Dr. Dirk Heinrich.

Heinrich stützt seine Forderung auf eine Studie der Brendan-Schmittmann-Stiftung, die laut NAV erstmals ärztliche Gebührenordnungen in Deutschland in ihrem historischen Kontext wissenschaftlich untersucht hat. Die Studie analysiert die ärztliche Taxe von der beginnenden Christianisierung bis in die Gegenwart. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »